Night - Free Template by www.temblo.com
The end is near...?

Meine Ferien war gefühlt nicht existent, mal abgesehen von der Zeit als ich netten Besuch hier hatte (: war bis heute 16 Tage am Stück mindestens 8 Stunden arbeiten. Zeitweise habe ich praktisch da gewohnt und hatte kein Gefühl mehr welcher Wochentag grad ist, weil eigentlich jeder ungefähr gleich verlief. Aber mein Monatslohn wird für alles entschädigen, außerdem ist es für ne gute Sache - ein Auslandssemester finanziert sich halt nicht ganz von allein. Jedenfalls hat arbeiten zum größten Teil sogar Spaß gemacht. Die Leute sind voll cool und und die Firma als ganzes ist auch voll hip. Die wissen echt wie man seine Mitarbeiter motiviert. Würde am liebsten mein Praktikum da machen, aber leider wird das nicht gehen, weils keine öffentliche Einrichtung ist. Aber vielleicht klappts ja mit den Bandhauer *high*

Auch wenn die Ferien also fast nur aus arbeiten bestand, haben sie mir trotzdem gut getan. Ich habe Melanie fast 3 Wochen nicht gesehen und ich denke, dass ist genau das was ich brauchte. Ich denke, dass ich mich ein gutes Stück "entliebt" hab. Wir haben halt weiterhin täglich SMS geschrieben, aber nicht so intensiv wie sonst und ich hab auch nicht von mir aus vorgeschlagen, dass wir uns treffen. Wir haben uns dann eh letzten Samstag gesehen. Sie hatte mir ja Tickets fürs Alba Spiel geschenkt und wir sind da zusammen hin. War davor etwas aufgeregt, weil ich nicht wusste wie ich auf sie reagieren würde. Aber war im Prinzip alles wie immer, also vom Reden her und so. Es ist noch nicht so als wenn sie ne normale Freundin für mich wäre, aber es ist besser geworden und das muss auch sein. Sie hatte mir nämlich schon Mitte der Ferien mal geschrieben, dass sie nen "handsome" Australier kennengelernt hat. Sie arbeitet ja im International Office und kümmert sich immer um die ganzen Incomings, d.h. sie hat mit vielen Leute von überall her zu tun und sie steht ja eh voll auf Internationals ^^ Sie hat mir geschrieben, dass sie sich gegenseitig nett finden und sowas. Das war zu nem Zeitpunkt als ich bereits ziemlich gefasst darauf reagieren konnte. Das wäre vor über nem Monat noch gar nicht vorstellbar gewesen. Ich meine, ich bin eh realistisch. Mir war irgendwie klar, dass sie früher oder später jemanden kennenlernen wird und dass ne hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass bei den Incomings einer für sie dabei ist, zumal es ein Australier ist. Jedenfalls hatten wir dann gestern geschrieben, weil wir eigentlich telefonieren wollte und ich sie meinte halt sie könnte nicht, weil sie ein Date hat. Ich hab dann nachgefragt: "Nen Date-Date?" und sie meinte ja. Hat zwar nicht gesagt mit wem, aber es wird ziemlich sicher der Australier gewesen sein. Ich hab ihr viel Spaß gewünscht und hab es auch so gemeint. Hab dann gegen Mitternacht geschrieben wies lief. Wollten ja eigentlich noch telen, wenns nicht zu spät wird. Als ich geschlafen hab, kam dann zurück, dass es besser lief als erwartet. Was auch immer das heißt. Sie hat auf meine SMS seitdem nicht geantwortet, was aber okay ist. Ich kann mir gut vorstellen was gelaufen ist und ich kann das echt total nüchtern betrachten. Das solll nicht heißen, dass ich nicht darüber nachdenke, dass sie mit nem anderen...und nicht mit mir...ne, aber ich denke das ist normal. Fazit ist halt, dass es mir nicht weh tut und dass ich mich für sie freuen kann und das ist gut so, weil ich drauf vorbereitet sein muss, dass ich sie wahrscheinlich auch bald mit ihm zusammen sehe. Kann ich mir im Moment noch nicht ganz vorstellen, aber das wird sicher noch. War auf jeden Fall der richtige Zeitpunkt damit zu beginnen über sie hinweg zu kommen. Am Montag geht das Semester wieder los und dieses Mal werden wir fast jeden Tag Vorlesungen zusammen haben und wir machen ja auch noch jeden Montag zusammen nen Englisch-Kurs. Und wenn ich sie jeden Tag sehe, kann ich mich einfach emotional nicht von ihr distanzieren. Denke auch nicht, dass ich einen Rückfall erleiden werde. Auch wenn ich es irgendwo schade finde, wenn sich die Gefühle normalisieren, weil noch ist niemand anderes in Aussicht der sowas auslösen könnte und ganz ohne ist scheiße. Naja, mal gucken was das Semester bringt. Unser Plan ist sowas von krass scheiße voll. Dienstag bis 20 Uhr, Freitag lang, Samstag ab und zu den ganzen Tag und ich hab keine Ahnung wann ich arbeiten gehen soll. Werd im April nicht auf meine Stunden kommen, hab aber zum Glück noch Überstunden. Trotzdem wird das voll stressig. Hatte gehofft, dass es nach dem letzten Semester besser wird. Andererseits hilft mir der Ausblick, dass es wohl das letzte Theorie-Semester in Berlin sein wird und ich in einem Jahr um die selbe Zeit gaaaaaaaaaaaanz woanders sein werde und alle auslachen werde, die sich das 6. Semester am tollen Campus Lichtenberg antun müssen! Aber bis dahin ist es noch ne gefühlte Ewigkeit...bin übrigens zum ersten Mal durch ne Prüfung gefallen :O das wollte ich eigentlich vermeiden, aber andererseits isses gut, weil ich der Veranstaltung eigentlich voll gut war und nur wegen Geburtstag und so nicht wirklich viel dafür gemacht habe. Aber besser ne 5,0 und nochmal machen als ne 4,0, die man nicht mehr wegkriegt. Weiß nur noch nicht wann ich was dafür machen soll. Erstmal gehts übers WE in die Heimat. Der erste Mal seit Weihnachten. Ich muss aufpassen, dass ich morgen nicht intuitiv auf Arbeit fahre, weil das ist der selbe Weg und irgendwie ist der halt voll in mir drin. Naja, ich freu mich auf die Heimat und auf meine Family
2.4.11 00:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
  Blog Gästebuch Archiv Abonnieren Kontakt RSS-Feed